Make your own free website on Tripod.com

+ Selb

Rundwanderung durch das Hochmoor bei Selb

Anfahrt von Selb in Richtung Längenau und dann rechts zum Wanderparkplatz.

Vom Parkplatz aus geht man den Selb - Haslauer Weg bis zum WP1R, biegt nach rechts ab und folgt dem Weg zwischen den Teichen nach Häusellohe. Am Meilerplatz in Häusellohe erhält man Informationen über das ehemalige Köhler- und Pechsiederhandwerk dieser Gegend. Der Weg führt weiter nach Süden bis zu WP2L, wo man nach links abzweigt, um kurz danach (WP3L) wieder nach links in das Hochmoor abzubiegen. Der Weg führt nun auf einem teilweise schwer zu erkennenden Pfad durch das Moor. Vorbei an Rauschbeere, Wollgras und anderen Moorpflanzen trifft man auf den Gedenkstein (GEDENK) für die Renaturierung des Torfstiches. Schließlich gelangt man bei WP4R wieder auf den Weg und geht diesen zurück nach Häusellohe . Bei den Häusern (HAEUSE) angekommen wendet man sich nach rechts und geht zum Steinkreuz (STEINK). Diese Kreuz steht zum Gedenken an gefallene Landsknechte des 30-jährigen Krieges, die nachts an dieser stelle spuken sollen. Gerade aus führt der Weg zur Landesgrenze, wo man auf den Ostweg (OSTWEG) trifft. Diesem folgt man nach links über das Hirschentor (HIRSCH). Am Waldrand geht man auf der Straße nach links zu einer Ansammlung von Häusern (HAUSER), vor denen ein Pfad nach rechts zum Waldrand (WALD) führt. Hier trifft man wieder auf den Ostweg der in Richtung Wartberg führt. Kurz vor erreichen des Gipfels verläßt man den markierten Wanderweg (Wegweiser Wartberg) und erreicht schließlich den Gipfel (WARTEN) Von hier führt die Straße hinunter nach Längenau (LAENGEN), wo man auf den markierten Naturfreunde-Weg trifft. Am Ortsausgang (ORTSRA) verläßt man diesen Weg, geht auf einem Pfad über die Wiesen auf einen Teich zu und kommt nach durchqueren des Waldes auf den Selb - Haslauer-Weg, der zurück zum Parkplatz (AUTO) führt.